Kinder können sich mit der richtigen Planung auch auf langen Autoreisen beschäftigen

Die Reise durch Europa zu einem bestimmten Reiseziel kann sehr lästig werden. Lästig wegen der Sommerhitze, wegen der Staus und manchmal auch, weil die eigenen Kinder ständig quengeln. Um letzteres zu vermeiden, immerhin will man Freude mit den Kindern haben, sollten Sie sich etwas ausdenken. Wir möchten dafür einige Anregungen bieten. Je nach Alter der Kinder, könnten Sie die Fahrt gemeinsam planen. Was könnten die Kinder zuerst tun? Spiele mit den Eltern spielen, mag ja toll sein, aber Sie sollten die erste Zeit lieber den Kindern überlassen. Dann haben diese noch ein wenig mehr Energie und sind konzentrierter. Fängt die Quengelei erst an, können Sie immer noch mit Spielen die Stimmung auflockern. Lassen Sie die Kids Bücher anschauen, ob nun Bilderbücher oder anderes. Dann könnten die Kids auch ein wenig malen. Wie wäre es mit einer tollen DVD? Diese unterwegs zu schauen, stellt heute nun wirklich kein Problem mehr dar. Die Lieblings-DVD kann die Kleinen durchaus schon einmal eine Stunde beschäftigen.

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de

(mehr …)

Die richtige Kündigung Ihrer Autoversicherung

Mit einer Frist von einem Monat kann zum Ablauf des Versicherungsjahres gekündigt werden. Stichtag für die Kündigung der Auto Versicherung ist der 30. November. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein zusätzliches Jahr, falls keine Kündigung erfolgt. Bei den meisten Verträgen endet die Autoversicherung zum 31. Dezember und das neue Versicherungsjahr startet mit dem 1. Januar. Wurde der Vertrag auch zu einem anderen Termin im Jahr abgeschlossen, läuft er bis zum 31. Dezember des gleichen Jahres und verlängert sich um ein komplettes Jahr. Die Kündigung muss der Assekuranz spätestens zum 30. November für die Wirksamkeit vorliegen. Der Tag der Zusendung wie etwa ein Poststempel ist bedeutungslos. Manche Versicherungen offerieren Verträge mit einer Laufzeit unter einem Jahr. Hier beträgt das Kalenderjahr 12 Monate wie beispielsweise 1. Juni bis 30. Mai des folgenden Jahres. Die Kündigung ist bis spätestens zum 31. März zu erteilen. Ein Minuspunkt bei diesen Verträgen: Die Kündigung kann nicht zum Ende des Jahres erfolgen und somit profitieren Sie nicht vom Preiskampf der Assekuranzen.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Verreisen mit den Kleinen – alles andere als ein Kinderspiel!

Jeder, der Kinder hat und gemeinsam mit ihnen schön des öfteren im Auto unterwegs war, wird folgendes Szenario kennen:kaum hat die Fahrt begonnen,kommen von der Rückbank auch schon die ersten – von einem ansteigenden Wehklagen begleiteten – Fragen danach, wann man denn „endlich da“ sei und wie lange das Ganze noch dauern werde. Und insbesondere dann, wenn man sich gerade auf dem Weg in den Urlaub befindet und die ehrliche Antwort lauten müsste: „Du musst dich noch mindestens fünf Stunden gedulden!“ wären bestimmt alle Eltern dankbar für einige gute Tipps und Tricks, wie sie die gemeinsame Autofahrt mit ihren Kindern deutlich „stressfreier“ gestalten können. Geht es Ihnen auch so?! Dann lesen Sie unbedingt weiter!

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de

(mehr …)

Regelmäßig Autoversicherung vergleichen lohnt

Es ist unbestritten lohnend, seine aktuelle Autoversicherung mit anderen Versicherungen für Autos zu vergleichen. Dieses Vorhaben kann mindestens einmal jährlich ausgeführt werden. Am besten führt man das im Internet auf einem der kostenfrei angebotenen Vergleich-Portale durch. Die Methode ist relativ einfach, mittels eines Versicherung-Rechners ist alles schnell erledigt. Wer sein Auto vorzeitig verkauft oder abmeldet, der kann so einen Vergleich selbstverständlich auch mehrmals durchführen, die Versicherung kann mittels Sonderkündigungsrecht gewechselt werden.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Europa mit dem Auto entdecken – Vielfältige Möglichkeiten

Wer einen Roadtrip mit dem eigenen Auto erleben möchte, muss nicht bis über den großen Ozean zu fliegen. Auch in Europa laden viele verschiedene Länder und Regionen zum Besuchen und Verweilen ein.

Da stellt sich nur die Frage: wohin soll es eigentlich gehen ?

Portugal – der Geheimtipp

Wofür ist das Land am Atlantik berühmt ? Nein, nicht nur für Ronaldo und die Hauptstadt Lissabon.

Mit dem Auto an der Küste entlang führt die Route von Porto über Figuiera da Foz und Peniche, bis man am Ende die wunderschöne Hauptstadt erreicht.

Man lernt im Laufe des Trips die zahlreichen Facetten des Landes und deren Bürger hautnah kennen. Das Gefühl von grenzenloser Freiheit erlebt man hier nicht nur im Einklang mit der Natur. Aber man muss schon zugeben, die Sonnenuntergänge am Atlantik sind wirklich wunderschön.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Autoversicherungen im Internet: Vergleichsportale locken mit Top-Angeboten

Früher, in analogen Zeiten, gingen Autobesitzer zum Versicherungsmakler ihres Vertrauens, um eine Auto Versicherung abzuschließen. Waren Sie Schnäppchenjäger, dann besuchten sie zwei bis drei weitere Experten und ließen sich Angebote erstellen. Heute läuft das Geschäft mit Autoversicherungen mehrheitlich digital und meistens ohne Beratung oder zwischengeschaltete Vermittler. Günstige Autoversicherungen gibt es im Internet!

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

(mehr …)

Europa mit dem Auto erkunden

Mit dem Auto quer durch Europa zu reisen ist der Wunsch vieler Menschen. Die Überquerung von Ländergrenzen, durch verschiedene Sprachgebiete und Währungszonen hat einen Reiz, der so nur in Europa zu erleben ist. Besonders wichtig für einen solchen Ausflug ist es, sich mit den Verkehrsregeln der europäischen Länder im Voraus vertraut zu machen. Grundsätzlich ist in allen Ländern, ausgenommen Deutschland, eine Geschwindigkeitsbegrenzung von maximal 130 Stundenkilometern auf den Autobahnen vorgeschrieben. Die Verkehrsregeln sind im europäischen Raum jedoch sehr ähnlich und zumeist auch deckungsgleich. Sollten einzelne Straßenschilder nicht verstanden werden, ist es ratsam deren Bedeutung im Internet zu recherchieren. In Großbritannien, Irland, Malta und Zypern ist zudem Rechtsverkehr vorgeschrieben. Bedenken Sie dies, sollten Sie eine der genannten Inseln mit dem Auto überqueren wollen.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

(mehr …)

Mit dem Auto Europa erkunden

Das Auto ist für viele von uns der Schlüssel zur unbegrenzten Freiheit und viele nutzen diesen auch um unbekannte Länder, Städte und Landschaften kennen zu lernen und mit dem Auto quer durch Europa zu fahren. Bevor es aber losgehen kann, sind einige wichtige Dingen jedoch neben der Autoversicherung zu beachten. Im Folgenden möchten wir daher die Thematik ein wenig genauer betrachten.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

(mehr …)

Autokauf in Großbritannien – günstig wie nie

Wie es in Großbritannien künftig weitergeht, das weiß keiner. Die Austrittsverhandlungen aus der EU sind zwar in Gang gesetzt worden. Doch die restlichen Europäer der Gemeinschaft wollen sich nicht übers Ohr hauen lassen. Es geht schließlich auch um EU-Bürger, die in Großbritannien teils schon seit Jahrzehnten leben und eine Familie haben. Bisher sehr bitter für die Briten ist, dass die Lebenshaltungskosten gestiegen sind durch die Unsicherheit des Austritts aus der EU. Das Pfund ist schwach und eine Versicherung Auto kostet inzwischen sehr viel Geld. Kaum ein Brite kauft derzeit ein Auto. Den Hauptumsatz machen die britischen Autohersteller mit Festland-Europäern, die den günstigen Wechselkurs von Pfund zu Euro ausnutzen. Der Grund: Viele Verbraucher in Großbritannien sind sehr verunsichert und die Wirtschaft ist es ebenso. Denn keiner weiß, was die Austrittsverhandlungen bringen. Automodelle der britischen Hersteller gehen im Moment weg, wie die „warmen Semmel“.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

(mehr …)

Autokauf in Großbritannien – günstig wie nie

Wie es in Großbritannien künftig weitergeht, das weiß keiner. Die Austrittsverhandlungen aus der EU sind zwar in Gang gesetzt worden. Doch die restlichen Europäer der Gemeinschaft wollen sich nicht übers Ohr hauen lassen. Es geht schließlich auch um EU-Bürger, die in Großbritannien teils schon seit Jahrzehnten leben und eine Familie haben. Bisher sehr bitter für die Briten ist, dass die Lebenshaltungskosten gestiegen sind durch die Unsicherheit des Austritts aus der EU. Das Pfund ist schwach und eine Versicherung Auto kostet inzwischen sehr viel Geld. Kaum ein Brite kauft derzeit ein Auto. Den Hauptumsatz machen die britischen Autohersteller mit Festland-Europäern, die den günstigen Wechselkurs von Pfund zu Euro ausnutzen. Der Grund: Viele Verbraucher in Großbritannien sind sehr verunsichert und die Wirtschaft ist es ebenso. Denn keiner weiß, was die Austrittsverhandlungen bringen. Automodelle der britischen Hersteller gehen im Moment weg, wie die „warmen Semmel“.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

(mehr …)