Allein auf den Malediven

Schon am ersten Morgen merkte ich, wie schön es hier eigentlich ist. Mein Traum war es, einmal zu den Malediven zu fliegen und den erfüllte ich mir nun endlich. Eigentlich sind die Malediven auch eine typische Insel, die für Hochzeitsreisen genommen wird, aber ich war ganz alleine hier. Ich wollte mir einen schönen Urlaub nicht verkneifen, nur weil ich keinen Freund oder Mann hatte und so war ich alleine hier. Ich muss sagen, es war eine gute, wenn auch sehr andere Erfahrung. Wenn man alleine verreist, sollte man sich nicht unbedingt eine Wasservilla mieten, weil man dann doch sehr einsam sein kann und so mietet ich mich lieber ins Clubhotel ein, um noch ein paar Gäste kennenzulernen. Nach zwei Tagen kannte ich wirklich viele Pärchen, die in ihrer Hochzeitsreise waren und sich aber darüber freuten, mal mit jemand anderem zu reden. Ich fand es sehr schön, mich mit jemanden unterhalten zu können, aber auch meine Ruhe zu haben und so ging ich immer nur an den Pool oder abends zum Essen, wenn ich auch Lust hatte, jemanden zu sehen.

maldives-400736_640

Foto: wangchaonan / pixabay

Meist saß ich jeden zweiten Tag allein auf meiner Terrasse, das Meer im Blick, die Wellen als Geräuschkulisse und las mein Buch mit einem Cocktail in der Hand. Ich liebe Ruhe und muss auch nicht ständig jemanden um mich haben und so war es ein wundervoller Urlaub nur für mich alleine, den ich wirklich sehr genossen haben. Es machte mir besonders Spaß, die Tiere zu beobachten. Mein kleiner Bungalow auf den Malediven stand nämlich halb im Meer und obwohl das Meer hier ziemlich flach ist, haben sich die Tiere hierhin getraut. Ich hatte im Fußboden einen Glasboden und so konnte ich direkt in das Meer schauen und habe viele Fische und sogar Rochen gesehen. Sie sind offensichtlich so an die Menschen gewöhnt, weil hier wahrscheinlich ständig jemand wohnt, dass es sie überhaupt nicht interessiert hat und so konnte man sie hier wirklich gut beobachten. Ich muss auch sagen, dass mich die Fische und der coole Rochen unter meinem Bungalow dann ein wenig neugierig auf Mehr gemacht haben und so habe ich mich zum Tauchen angemeldet.