Besuch in Pompeji

In diesem Jahr waren mein Freund und ich irgendwie spät dran mit dem Urlaub. Irgendwie hat es sich nie ergeben, dass wir gleichzeitig frei bekommen haben oder zeitgleich Urlaub hatten und so haben wir uns irgendwie immer wieder verpasst. Natürlich wollten wir trotzdem zusammen in den Urlaub fahren und das hat sich dann endlich spontan im Juli ergeben. Wir konnten unser Glück kaum fassen und so haben wir nach Zielen in Europa geschaut, weil alles anderes bei einem spontanen Urlaub sowieso zu teuer gewesen wäre. Wir wollten auch, ehrlich gesagt, einfach nur schnell am Urlaubsort sein, um es uns dort gut gehen zu lassen. So stießen wir nach kurzer Recherche auf Italien und auf die Wanderferien, die man dort machen kann. Wir beide waren von dem Angebot total begeistert und so ging es für uns ein paar Tage später, nachdem wir das Angebot gesehen hatten, auch schon los nach Italien. In zwei Stunden waren wir von Zürich aus dort und haben den ersten Tag zu unserer freien Verfügung gehabt.

pompeii-1615513_640

Foto: darrenquigley32 / pixabay

Wir schauten uns rings um das Hotel herum um, gingen an den Strand und ließen es uns bei einem Cocktail einfach gut gehen. Wir wollten den Tag noch in Ruhe verbringen, denn schon am nächsten Tag sollten die Ausflüge beginnen und dafür wollten wir ausgeschlafen sein. Ich freute mich schon sehr auf den Ausflug am nächsten Tag, denn es sollte nach Pompeji gehen und der Vesuv bestiegen werden. Glücklich viel ich abends ins Bett und stand morgens früh wieder auf, um nach Pompeji auszubrechen. Wir fuhren mit dem Bus bis in die Stadt und besichtigten dort Pompeji. Es war sehr eindrucksvoll, aber den Vesuv fand ich noch toller. Wir sind mit dem Bus bis auf 1000 Meter Höhe gefahren und von dort aus beginnt der Aufstieg zum Kraterrand. Man wanderte über Lavamassen und Ginster, bis man irgendwann oben ankommt. Es war anstrengend, aber man hatte natürlich auch die ganze Zeit die wunderbare Aussicht auf seiner Seite, sodass es gefühlt schneller nach oben ging. An klaren Tagen hat man eine wunderbare Aussicht auf den Golf und auch Neapel. Es war wirklich fantastisch da oben!