Australien – Geschichte und Sprache

In Australien spricht man Englisch. Das kommt nicht von ungefähr. Denn immerhin war Australien mehr als zwei Jahrhunderte lange britische Kolonie. Und die meisten Bewohner Australiens haben englische Vorfahren, auch wenn sie sich dieser meist schämen, weil diese in der Heimat straffällig geworden waren. Die meisten Vorfahren waren nämlich Sträflinge, die einst von der britischen Regierung bzw. vom König in die Verbannung nach Australien geschickt wurden. Ab 1788 wurden tausende von Engländer nach Australien gebracht, um hier ihre Strafe zu verbüßen. Doch auch Holländer und andere Nationalitäten kamen nach Australien. Diese wurden vor allem vom Goldrausch in der Mitte des 19.Jahrhunderts angezogen. Doch auch Verfolgte, wie die Hugenotten aus Frankreich kamen nach Australien. Sie betrieben und betreiben vor allem Weinbau.

Foto: Jess Höflacher  / pixelio.de
Foto: Jess Höflacher / pixelio.de

(mehr …)

Geschichte Australiens – Geschichte der Sprache

Schon lange vor der Ankunft der ersten französischen, spanischen und portugiesischen Seefahrer wusste man im Alten Europa von der Existenz des Südlandes. Doch war es ein Niederländer, der als erster hier an Land ging. Doch die Geschichte Australiens wurde entscheidend durch die Ankunft von James Cook geprägt im Jahr 1770. Dass sich der Sprachaufenthalt Australien lohnt, hat vor allem etwas mit der Sprache zu tun, die hier gesprochen wird – Englisch. Das zwar nicht in seiner reinsten Form, doch immerhin gepflegt, wie man das auch von Großbritannien her kennt. Es waren schließlich die Engländer, die hier in Australien das Sagen hatten. Seit 1770 war Australien, zumindest New South Wales, britische Kolonie. Dabei kam dieser neue Kontinent den Engländern gerade recht. Denn die USA hatten sich gerade von Großbritannien gelöst und man war auf der Suche nach neuen Strafkolonien.

Foto: Miroslaw  / pixelio.de
Foto: Miroslaw / pixelio.de

(mehr …)

Australien erleben

Die Länder unserer Erde sind wirklich etwas Wunderbares und es ist doch immer wieder schön, auch neue Dinge kennenlernen zu können. Man hat die Möglichkeiten ja nur allzu sehr in unserer modernen Welt, in der das Reisen wirklich die kleinste Schwierigkeit sein sollte. Einfach spontan und ohne Probleme, schnell von A nach B zu reisen, ist nun wirklich kein Hexenwerk. Zahlreiche Optionen öffnen sich hier. Oft kann man mit dem Auto zum gewünschten Ort fahren, aber es ist genauso auch möglich, zu fliegen oder aber, je nachdem wie viel Zeit man hat und wohin es gehen sollte, auch mit dem Schiff zu fahren. Die Schifffahrt ist natürlich mit am Schönsten, denn es ist eine sehr gediegene Weise des Reisens, die man wirklich lieben lernen kann. Wie wäre es hier beispielsweise einmal damit, mit dem Schiff nach Australien zu fahren und dann den Kontinent zu entdecken?

 

 

Foto: Oliver Brunner  / pixelio.de

Foto: Oliver Brunner / pixelio.de

 

(mehr …)

Abenteuer Australien

Australien ist ein wirklich einzigartiges und wunderbares Land, in dem man doch so einige schöne Zeiten verbringen kann, wenn man die Zeit dafür auch ein wenig opfert, denn Australien hat hier einfach etwas wirklich Wunderschönes für sich. Das Land ist weit und wird sogar als ein eigener Kontinent angesehen, der es auch wahrlich ist. Zahlreiche Möglichkeiten ergeben sich hier, wie man die Ferien verbringen kann, doch lässt es sich sagen, dass einige Wochen kaum ausreichen, um das ganze schöne Australien so richtig kennenzulernen. Deswegen ist es immer wieder nett, wenn man vielleicht die einen oder anderen Seiten des Landes kennenlernt, die noch nicht jeder kennt. Besonders interessant wird es dann, wenn man in die Gebiete von Australien reist, die irgendwo im Nirgendwo liegen.

 

Foto: Jess Höflacher  / pixelio.de

Foto: Jess Höflacher / pixelio.de

(mehr …)

Palawa Kani – geheimnisvolle Insel Australiens

Inseln sind doch wirklich etwas absolut Besonderes und wir alle lieben die Inseln unserer Erde doch auf gewisse Weise. Was gibt es schöneres, als einfach mal auf einer Insel die Ferien zu verbringen und so dem Leben einen ganz eigenen Touch zu verleihen? Ferien auf gewissen Inseln sind aber nicht nur absolut schön zu verbringen, sondern auch nicht selten wunderbar für Asthmatiker, denn die salzige Seeluft kann hier Balsam für die Seele sein und es einem wirklich besser gehen lassen. Die Atemwege werden freier und Hustenanfälle bleiben fort, was natürlich sehr positiv ist. Eine schöne Insel, für viele vielleicht sogar die schönste, das ist Palawa Kani, so nennen die Aborigines die grosse Insel von Tasmanien. Von englischsprachigen Menschen wird die Insel gerne liebevoll Tassy genannt. Man sieht also auch, wie viele Namen eine solche Insel auch mal tragen kann.

 

 

Foto: Silvia  / pixelio.de

Foto: Silvia / pixelio.de

 

(mehr …)

Flora und Fauna von Tasmanien

Tasmanien ist ein wirklich wunderbares Fleckchen Erde. Man kann schon sagen, dass es hier wirklich wunderbare Dinge gibt, Dinge, die man sonst nicht kennt. Die Flora und Fauna von Tasmanien bedingen sich auf den Urkontinent von Godwana, dem auch Tasmanien einst angehört hatte, bevor es sich Ende des Jura von diesem getrennt hat, denn dies war die Zeit als Godwana zur heutigen Südhalbkugel zerbrach. Man kann sagen, dass Tasmanien hier wirklich wunderbare Aspekte in Flora und Fauna hat. Ganz besonders bekannt ist hier bestimmt auch der Tasmanische Teufel, ein Beuteltier, das auf gewisse Weise für dieses schöne Inselchen steht. Man kann sagen, dass die Natur von Tasmanien eher den Regenwäldern entspricht und man diese durchaus mit ihnen vergleichen kann. Viele Pflanzen und Tiere auf Tasmanien sind durch evolutionäre Isolation auch endemisch.

 

Foto: Karl Diener  / pixelio.de

Foto: Karl Diener / pixelio.de

 

(mehr …)

Endlich Ferien in Australien

Australien ist ein wirklich absolut traumhaftes Land. Ein ganzer Kontinent, auf dem sich nur ein einziges Land befindet. Das ist doch sicher auch eine Sache, die man nicht allzu oft haben wird. Doch nicht jeder wird wissen, dass Australien kein Staat ist, sondern wie das US-amerikanische Virginia oder auch Kentucky ein Commonwealth. So also ist es nicht der State of Australia, sondern der Commonwealth of Australia. Und es gehört, wie könnte es anders sein, zur Queen von England. Sie ist das  Staatsoberhaupt von Australien und wird durch einen sogenannten Generalgouverneur vertreten, der dann doch auch schon einiges im schönen Australien zu sagen hat. Man kann hier auf etwa 7,7 Mio. km² das Leben wunderschön verbringen und eine tolle Zeit erleben, wenn man sich auf die schönen Seiten des doch nicht gerade kleinen Kontinents ein wenig einlassen möchte.

 

 

Foto: www.postkarte-verschicken.de - Axel Müller  / pixelio.de

Foto: www.postkarte-verschicken.de – Axel Müller / pixelio.de

 

(mehr …)