Drei unterschiedliche Inseln der Seychellen

In diesem Jahr zu Anfang des Jahres war ich mit meiner Freundin schon auf den Seychellen. Wir haben uns für eine von den Seychellen Reisen entschieden, weil wir auch endlich einmal an schönen Sandstränden liegen wollten. Doch das Problem war, dass es natürlich mehr als einen Strand auf den Seychellen gibt und so wussten wir nicht, für welche Insel wir uns entscheiden sollten. Um uns die Entscheidung leichter zu machen, haben wir uns mehr oder weniger nicht entschieden. Wir haben uns nämlich dazu entschieden, 3 Wochen Urlaub auf den Seychellen zu machen und uns in dieser Zeit 3 Inseln anzuschauen. Zuerst waren wir auf Mahé und sind dann von dir mit der Fähre nach Praslin und im Anschluss nach La Digue übergesetzt. Jede Insel ist schön auf ihre Art und Weise und so gibt es ganz unterschiedliche Dinge, die man vor Ort auf den einzelnen Inseln unternehmen kann. Auf Mahé kann man sich alle möglichen Sehenswürdigkeiten anschauen. Dort geht man einfach durch die Gegend, kommt immer wieder an sehenswerten Sachen vorbei und kann auch ins Museum gehen.

rock-1027979_640

Foto: Peggy_Marco / pixabay

Auf Mahé gibt es auch Clubs und Bars und so kann man hier auch richtig feiern gehen. Auf Praslin hingegen geht es ein wenig ruhiger zu. Hier bekommt man nur das, was das eigene Hotel oder andere Hotels auf der Insel zu bieten haben. Viele Partys gibt es deswegen nicht, aber ein bisschen abendliche Unterhaltung ist doch geboten. Praslin bietet außerdem das Coco de Mer, das Maital. Hier gibt es die endemischen Kokosnüsse der Seychellen. Sie werden bis zu einem halben Meter groß und schmecken wirklich sehr gut. Das Tal ist wirklich hübsch und so haben wir ihm gerne einen Besuch abgestattet. Danach ging es dann mit der Fähre von Praslin nach La Digue, unserer letzten Urlaubsinsel auf den Seychellen. Auf La Digue gibt es fast genauso viele Sehenswürdigkeiten wie auf Mahé, aber eher andere. Man kann sich die schöne Natur anschauen. Es gibt ein Riesenschildkrötengehege, in dem man auch kleine Schildkröten füttern kann, überall liegen Granitfelsen am Strand herum, die so groß sind, dass sie Schatten spenden und schön ist auch das Vogelschutzgebiet.