Ferien in Indien?

Länder gibt es, die gibt es gar nicht. Manchmal zumindest könnte man das denken, wenn es um so manches Land geht und sicherlich ist es durchaus interessant, die schönen Seiten der Welt kennenzulernen und zu erleben. Besonders spannend ist es natürlich immer wieder, wenn man auch Länder kennenlernt und erlebt, die man so an sich noch nicht kennt. Es gibt hier wirklich viele tolle Möglichkeiten und Ideen und sicherlich eine ganz besonders schöne ist auch das traumhafte und sagenumwobene Indien. Indien wird auch nicht selten als Subkontinent bezeichnet und bei der gewaltigen Grösse des Landes ist das auch sicherlich kaum ein Wunder. Immerhin kann man hier über viele Millionen km² das Land erkunden und Dinge sehen, die man nie zuvor vermutet hat. Und vor allem auffallen wird jedem, dass Indien ein sehr farbenfrohes und buntes Land ist.

 

Foto: Kunstzirkus  / pixelio.de

Foto: Kunstzirkus / pixelio.de

 

Indore – gross und doch nicht bekannt

Eine der grösseren Städte des Landes, die man trotz zweifacher Millionengrösse nicht unbedingt zu kennen scheint, ist das wunderbare Indore, einige hundert Kilometer von der bekannteren Grösse Mumbai entfernt. Indore ist ein starker und wirtschaftlicher Produzent in der Textilbranche und dafür auch in der Region recht bekannt. Man wird auch schnell bemerken, dass Textilindustrie in Indore eine Rolle spielen wird, denn es gibt zahlreiche Märkte, auf denen wirklich scheinbar alles angeboten wird, was aus Textilien so hergestellt werden kann. Und auch die Landschaften um Indore herum sind sehr schön und angenehm zu befahren. Wer die Hektik der Stadt nicht mag, was in Indien wirklich durchaus anderes bedeutet, als in Europa, der wird hier auf dem Land aber bestimmt schöne Momente finden und die Natur lieben lernen.