Großbritannien ab 2040 Benzinerfrei

In Bezug auf die Autoversicherung vergleichen kann man auch in Deutschland schon zwischen Tarifen unterscheiden, die auf Benziner und auf E-Autos abgestimmt sind. Bisher reizt in Deutschland das Thema E-Auto aber recht wenig, weil die Reichweite von maximal 300 km einfach zu niedrig ist. Besonders für Urlaubsfahrten kommt so etwas gar nicht in Frage. Denn wenn die Deutschen mit dem Auto verreisen, dann sind diese Reisen auch schon recht lange und gehen weit nach Süden, Westen, Osten oder Norden. Die Idee der Elektroautos ist dabei nicht neu. Seit dem Beginn der Automobilgeschichte hat man dies immer wieder im Hinterkopf. Doch wurden Entwürfe nie zu Ende gedacht. Unsere Welt könnte heute anders aussehen, wenn sich die E-Autos schon damals durchgesetzt hätten.

Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de
Foto: Thommy Weiss / pixelio.de


Norwegen, Frankreich, Indien

Doch nicht nur das nach Freiheit strebende Großbritannien hat derartige Pläne. Auch in Frankreich, in Norwegen und gar in Indien gibt es ähnliche Pläne. Diese sehen einen gänzliches oder ein Beinahe-Verbot von Verbrennungsmotoren vor. Während Norwegen hier konsequent ist und nicht einmal Hybrid-Autos zulassen möchte, ist man in Frankreich nicht so streng. Die Pläne von Deutschland sehen bisher noch kein Verbot von Benzinern oder Dieselfahrzeugen vor. Dafür ist die Lobby der Automobilhersteller im Land einfach zu groß und mächtig. In Norwegen ziehen aber auch die Automobilhersteller mit geben die Richtung der Regierung sogar vor. In Ländern wie den Niederlanden und gar in Indien gibt es ebenfalls Bestrebungen das E-Auto einzuführen – und endlich wegzukommen vom Benziner. Und zwar bevor die Quellen versiegen in den OPEC-Staaten.