Im Ausland ausreichend versichert sein

Auch in den Ferien ist es wichtig die richtige Autoversicherung zu haben. Plant man mit dem eigenen Auto zu fahren? Oder denkt man eher darüber nach einen Leihwagen zu mieten? Egal wie die Situation ist, vor den Ferien ist die Zeit, um richtig vorzusorgen. Ohne die richtige Autoversicherung steht man im Ausland bei einem Unfall plötzlich vor einem riesigen Kostenberg. In vielen Ländern gibt es keine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung und hier haben dann viele Autofahrer entweder keine Versicherung oder sind nur unzureichend versichert. Auch wenn man keine Schuld an dem Unfall hatte, bleibt man trotzdem auf den Kosten sitzen. Daher ist es gut vorher darüber nachzudenken und im Zweifelsfalle eine der Zusatzversicherungen zu wählen.

 

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

 

Stress in den Ferien vermeiden

Man kann entweder eine Traveller-Police oder eine Mallorca-Police abschliessen. Die Traveller-Police ist dafür gedacht, wenn man mit dem eigenen Auto oder Wohnwagen ins Ausland reist. Die Mallorca-Police hingegen ist speziell für das Mieten eines Leihwagens ausgelegt. Diese Police ist natürlich nicht nur in Mallorca gültig, sondern im ganzen europäischen Ausland. Solch eine Versicherung kann man sehr günstig erwerben und mit 20-30 Euro kann man sich während der Ferien viel Stress und Kosten ersparen. Wer mehr Informationen über diese Versicherungen nachlesen möchte, kann hier online einiges finden. Egal für welche Versicherung man sich am Ende entscheidet oder welche Zusatzversicherung man abschliesst, ein guter Tipp ist, die Versicherungsdokumente separat aufzubewahren, vielleicht in einer Tasche die man immer beim Verlassen des Fahrzeuges mit sich trägt. So hat man auch dann noch die richtigen Dokumente zur Hand wenn das Fahrzeug gestohlen wird.