Das traditionelle Dubai

Dubai gilt als Superlative für viele spezielle, große Projekte, die es so auf der Welt noch nie gegeben hat. Aus diesem Grund wollten wir uns Dubai unbedingt gern einmal anschauen und buchten eine von den Last Minute Dubai Reisen. Natürlich waren es aber nicht nur die riesengroßen Gebäude, die uns nach Dubai gezogen haben, sondern auch das echte, traditionelle Dubai, das wir sehen wollten. Vor ein paar Jahren noch sah Dubai nämlich nicht besonders schön aus, aber dann kam der große Bau- Boom und hat all dies geschaffen, was man heute in dem Emirat stehen sieht. Auf einmal wohnen hier nur noch die Superreichen. Dubai war ehemals ein Fischerdorf. Nur noch ein Viertel der gesamten Stadt erinnert heute noch an das ehemalige Dubai, das es früher einmal gab. Dieses Viertel heißt Bastakia Quarter und liegt zwischen dem Dubai Creek und dem Stadtteil Bur Dubai. Es ist absolut sehenswert, denn es erinnert an ein kleines Labyrinth. Es gibt viele Gassen und kleine Straßen, die man schon entlang gehen kann.

140322_web_R_K_by_Georg Wittberger_pixelio.de

Foto: Georg Wittberger / pixelio.de

(mehr …)

Der Gold Souk in Dubai

Dubai gilt als Stadt der Superlative und so kann man hier einfach alles kaufen, was das Herz begehrt. Es gibt unheimlich viele Einkaufszentren, mitunter auch das größte Einkaufszentrum der Welt und so kann man hier nach Herzenslust shoppen gehen. Mein Freund wollte sich unbedingt Gold in Dubai kaufen, denn Gold ist hier besonders günstig. Natürlich muss man gut feilschen können, aber das kann mein Freund ziemlich gut. Und so haben wir uns an einem Tag aufgemacht zum Gold Souk. Hier gibt es Platin, Diamanten, Silber und natürlich Gold, deswegen heißt er auch so. Was man hier kauft, hat Qualität, denn die Regierung kontrolliert die Verkäufer streng und so kann man sicher sein, dass man wirklich echtes Gold gekauft hat. Nirgends anders würde ich in Dubai Gold kaufen, denn das wird genauso gefälscht sein, wie die günstigen Gucci Taschen, die es überall zu kaufen gibt. Feilschen kann man hier besonders gut. Man schlägt einen Preis vor, der andere einen anderen und so geht das immer weiter. Wenn man einfach weggeht, gehen die meisten Verkäufer sogar noch bis um die Hälfte mit dem Preis runter und so hat es sich wirklich für uns gelohnt, beim Souk vorbeizuschauen. Es gibt allerdings noch einen anderen Laden.

364230_web_R_K_by_tokamuwi_pixelio.de

Foto: tokamuwi / pixelio.de

(mehr …)

Das ursprüngliche Dubai

Als ich vor kurzem in Dubai war, wollte ich unbedingt das traditionelle Dubai kennenlernen. Dubai ist eine Stadt zwischen Tradition und Moderne und nirgends anders prallen die zwei Welten so aufeinander wie hier in diesem Emirat. Arm und Reich lebt miteinander und neben den ganzen neuen Sehenswürdigkeiten, war es mir wichtig, auch das echte Dubai kennenzulernen, das es schon gab, bevor der Bau- Boom stattgefunden hat. Auf einem Rundgang durch den Bastakia Quarter bekommt man einen guten Eindruck vom ursprünglichen Dubai. Hier war ich erst in zwei Museen und bin dann zwischen Stoffballen über den Textil- Souk gelaufen. Wer etwas ganz besonderes erleben möchte, fährt mit dem Wassertaxi, das ein Überbleibsel der alten Zeit darstellt. Zwar wurde es mit in die Moderne übernommen, aber auch früher gab es das Wassertaxi schon und so ist eine Fahrt damit Pflicht. Vom Fluss aus kann man auch viel besser Dubai angucken. Als ich wieder im Hafen war, habe ich mir das Dubai Museum angesehen, das sich dort im die Ecke befindet. Danach bin ich noch ein wenig durch die Straßen geschlendert, hab mich einmal hier und einmal dort umgesehen und einfach den Tag genossen.

140330_web_R_K_by_Georg Wittberger_pixelio.de

Foto: Georg Wittberger / pixelio.de

(mehr …)

Einkaufen in Dubai

Vor kurzem war ich mit meinem Freund im Urlaub, weil ich unbedingt einmal Ferien in Dubai machen wollte. Wir hatten vorher schon viel von Dubai gehört, da es doch das Land der Superlativen ist. Aus diesem Grund wollten wir auch einmal dorthin und zwar um Shoppen. In wohl keinem Land kann man so grandios gut shoppen wie in Dubai. Dabei gibt es unendlich viele Läden zur Auswahl, aber das ist noch nicht alles – schließlich gibt es viele Läden auch außerhalb von Dubai. In Dubai ist es aber das besondere Erlebnis, was hinter dem Einkauf steht. Der Einkauf an sich ist nämlich das Faszinierende und nicht nur das, was man kauft. Man erinnert sich an die Einkaufsstraße in Paris und auch an Camden Town in London und würde gern so etwas auch in Dubai sehen, aber in Dubai gibt es eher die wirklich großen Shopping Malls, wo man alles auf einmal bekommt. Natürlich ist die Gegend dort weniger schön, als wenn man an der Luft shoppen gehen würde, aber die Dubai Shopping Mall hat es wirklich in sich. Es gibt ein Aquarium und viele, viele Restaurants und damit ist die Dubai Shopping Mall das größte Einkaufszentrum der Welt.

140320_web_R_K_by_Georg Wittberger_pixelio.de

Foto: Georg Wittberger / pixelio.de

(mehr …)

Ferien in der Türkei verbringen

Die Türkei ist ein wirklich traumhaftes Land, in dem sicher die einen oder anderen bereits ihre Ferien verbracht haben. Und sicher haben nicht wenige mitbekommen, dass die Türkei hier wirklich absolut schön ist und man hier Ferien an der Sonne verbringen kann, wie kaum irgendwo sonst. Man kann hier fast schon sagen, dass die Türkei regelrecht für Sonne garantiert und es ist sicher nur allzu schön, diese Garantie auch mal für sich selbst kennen und lieben lernen zu können. Besonders beliebt sind hier natürlich die Küsten des Landes. Doch so ganz ohne sich vorher informiert zu haben, sollte keiner einfach in das Ausland reisen, egal ob man es kennt oder nicht. Wie ist es nämlich zum Beispiel mit der Autoversicherung in der Türkei? Denn es ist ja im Ausland und zudem sogar noch ausserhalb von Europa und der Europäischen Union.

 

Foto: H-J Spengemann  / pixelio.de

Foto: H-J Spengemann / pixelio.de

 

(mehr …)

Gefahrlos durch die kalte Jahreszeit

Jeder weiss, dass der Herbst und auch der Winter so seine Tücken haben. Das fallende Laub macht die Strassen im Herbst schmierig und gefährlich. Der Winter nachher trägt seine eigene Last mit den einsetzenden Schneefällen und vor allem auch mit dem gefährlichen Frost. Natürlich kann man sich frühzeitig auf diese Jahreszeit einstellen. Die Winterreifen können jetzt schon aufgezogen werden, das Licht überprüft werden und die Wischwasseranlage mit Frostschutz aufgefüllt sein. Dann kann kaum noch etwas passieren. Diese Empfehlung gibt auch die Autoversicherung ihren Versicherten mit auf den Weg, denn der Versicherungsschutz ist im Winter bei einem Unfall nur gewährleistet, wenn auch die Bereifung vom Fahrzeug stimmt. Daher sollte dies rechtzeitig überprüft werden.

 

Foto: RainerSturm  / pixelio.de

Foto: RainerSturm / pixelio.de

 

(mehr …)

Unterwegs im Engadin

Letztens war ich mit meiner Tochter im Sommer im Engadin. Dort wollten wir unbedingt viele Spaziergänge machen, ein wenig Wandern gehen, vielleicht klettern und natürlich beim Schweizer National vorbeischauen, von dem wir vorher schon viel gehört haben. Da meine Tochter schon erwachsen ist, freue ich mich immer wieder, mit ihr in den Urlaub zu fahren. Dann hat man gemeinsame Erlebnisse, an die man noch lange zurückdenken kann. Vor Ort haben wir uns erst einmal im Hotel informiert, was man hier so unternehmen kann und sind auf einige schöne Ideen gestoßen. So haben wir dann auch recht spontan einer Wandergruppe zugesagt, die eine Panorama Tour machen wollte. Gestartet wurde an einem der Engadin Hotels, das relativ zentral gelegen ist. So konnte es jeder ganz einfach erreichen. Dann ging es schön den Berg hoch. Der Aufstieg war ein wenig steil, aber nicht schwierig und so freuten wir uns, als wir oben angekommen sind, über die wunderschöne Aussicht. Auf dem Weg nach unten sind wir dann am Abend auch am Schweizer Nationalpark vorbeigekommen, was ich doch sehr interessant fand, denn so hatte man schon eine Ahnung, wo er sich befindet und würde ihn ganz leicht wieder finden. Abends sind wir einfach nur noch ins Bett gefallen.

532783_web_R_K_by_Corinna Dumat_pixelio.de

Foto: Corinna Dumat / pixelio.de

(mehr …)

Winterwandern im Engadin

Da mein Mann und ich große Wander- Fans sind, wollten wir endlich einmal ins Engadin fahren. Wir haben gehört, dass die Hotels im Engadin sehr schön sein sollen. Eine Oase, in die man sich im Winter zurückziehen kann, nachdem man durchgefroren vom Wandern ist. Ein Hotel war schnell gefunden und so fuhren wir nur eine Woche später schon zu unserem Urlaub in die Schweiz. Die Fahrt dauerte 6 Stunden, aber wir wollten unbedingt mit dem Auto dorthin, denn so war man flexibel und nicht auf Bus und bahn vor Ort angewiesen. Das mit dem Auto war ziemlich schwierig, denn hier liegt wirklich sehr viel Schnee und stellenweise kam am nur sehr langsam voran. Eigentlich sollte die Fahrt nur 4 Stunden dauern, aber bei uns dauerte sie 6 Stunden und das obwohl wir Schneeketten dabei haben. Wenn man langsam fahren muss, dauert es eben einfach länger. Das Hotel machte von außen einen wunderbaren Eindruck. Es war groß und sah sehr vornehm aus. Die Innenhalle war auch sehr schön und so konnten wir unser Glück kaum fassen.

681457_web_R_by_Mandy Graupner_pixelio.de

Foto: Mandy Graupner pixelio.de

(mehr …)

Ferien einmal woanders

Die Ferien immer zuhause zu verbringen, hat doch irgendwie keinen besonderen Reiz, oder? Es gibt sicher sehr viel schönere Möglichkeiten, die Ferien auch mal irgendwie anders, auch an einem anderen Ort zu verbringen und so ist es sicher keine langweilige Sache, wenn man in den Ferien mal den Mut dazu ergreift und einfach mal ins Ausland geht, um neue Dinge kennen zu lernen, Neues zu sehen und endlich vielleicht auch mal rauszukommen, aus dem grauen und tristen Alltag, den man doch wirklich Tag für Tag durchlebt und aus dem man vielleicht das eine oder andere Mal wirklich schon gerne ausgebrochen wäre. So macht es nur allzu viel Sinn, auch mal in die Ferien zu fahren, um eine andere Art und Weise der Welt sehen zu können. Besonders schön ist das europäische Ausland, aber auch hier sollte man auf Dinge wie eine Autoversicherung wirklich achten.

 

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

 

(mehr …)

Die Natur erleben

Vor kurzem wollte ich mit meiner Tochter in den Schweizer Nationalpark gehen, um mir die schöne Natur dort anzuschauen. Zuvor waren wir im Besucherzentrum des Nationalparks, in dem man schon viel über den Nationalpark erfährt und sich auf einen Besuch vorbereiten kann. So hat man viel zu entdecken und achtet dann auch in der Natur auf das, was man hier im Besucherzentrum gelernt hat. So kann man die Natur viel besser erleben und genießen. Die Ausstellung besteht aus vier Teilen, die zusammenhängend sind. Es gibt einen Audioguide, den man bezahlen muss. Er kann in 5 Sprachen eingestellt werden und begleitete uns durch die Ausstellung. Meine Tochter ärgerte sich, dass sie schon erwachsen ist, denn sie wäre gern als Kind auf dem Entdeckerpfad gewandert. Hier dürfen Kinder auf eigene Faust das Gebäude erkunden und können selbst Dinge entdecken. Bei dieser Ausstellung geht es nicht um eine trockene Darstellung, sondern um eine erlebnisorientierte Dauerausstellung. Dadurch, dass die Ausstellung nun auch schon ein paar Jahre existiert, konnte sie sich stetig verbessern und ist für Kinder und Erwachsene deswegen gleichmäßig interessant. Wer danach gleich in den Nationalpark gehen möchte, kann dies tun.

606600_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

(mehr …)