Urlaub im Engadin

Bei unserem Aufenthalt im Engadin buchten wir uns natürlich ein Zimmer in einem der St. Moritz Hotels, um möglichst nah am Geschehen zu sein. Wir sind übrigens meine Freundin und ich und wir wollten uns unbedingt einmal von St. Moritz überzeugen lassen. Freunde von uns waren vor ca. einem Jahr in St. Moritz zum Ski fahren und das wollten wir nun auch endlich einmal machen. Ski fahren ist nämlich eines meiner Lieblingshobby, allerdings kann ich es nicht so oft ausführen, wie ich möchte, weil ich nicht in einer Gegend wohne, in der viel Schnee fällt oder sich Pisten in der Nähe befinden. So war ich sofort Feuer und Flamme als meine Freundin vorschlug, dass wir doch auch einfach ins Engadin fahren könnten, um dort Urlaub zu machen. Schnell war ein gutes Hotel gebucht und schon zwei Monate später ging es für uns los in unseren absolut verdienten Urlaub. Wir beide arbeiten sehr viel und so brauchen wir unbedingt eine Abwechslung, wenn wir in den Urlaub fahren.

montestrutto-190471_640

Foto: danfador / pixabay

Letztens erst waren wir drei Wochen in Sri Lanka, um uns dort die Gegend anzuschauen und jetzt war es eben das Engadin, von dem wir wirklich viel erwartet haben. Unsere Erwartungen wurden noch übertroffen und so war es ein einfach rundum gelungener Urlaub, den wir hier in der Gegend verbracht haben. Früh morgens fuhren wir mit dem Auto los, um Mittags anzukommen. Den ersten Tag schauen wir uns meist die Gegend um das Hotel an und da unser Hotel genau im Stadtkern lag, sind wir von dort aus überall gut hingekommen. Unser erster Spaziergang führte über die Shopping- Meile der Stadt und auch durch kleine Gassen und Straßen, die ziemlich hübsch mit Schnee bedeckt waren. Es war einfach idyllisch und das, obwohl wir uns direkt in der Stadt befanden. Eine Abwechslung zum normalen Urlaub war es auch, denn sonst haben wir immer nur Sommerurlaub gemacht. Jetzt wollten wir einmal etwas anderes erleben und das hatten wir mit St. Moritz und dem Engadin auf jeden Fall. Unterwegs sammelten wir einige Flyer von Aktivitäten ein, die man hier im Winter machen konnte und so haben wir unsere Woche geplant.