Was man vor der China-Reise wissen sollte

Jetzt ist die Zeit die nächste Reise zu buchen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Ferien in China? Ganz bestimmt ist dies Mal etwas ganz anderes. Natürlich muss man sich darauf einstellen, das kaum Englisch gesprochen wird. Aber die Sprachbarriere sollte einen von der Reise nach China nicht abhalten. Unter Umständen muss man sich mit Händen und Füssen verständlich machen, aber man kann auch sein Handy dafür gebrauchen, um zu übersetzen. Toll ist, dass es sogar eine App gibt, die ein chinesisches Schriftzeichen übersetzt. Natürlich sind die Apps nicht hundertprozentig ausgereift, aber es wird einem bestimmt bei der Reise in China behilflich sein. Ausserdem wird man an der Rezeption im Hotel sicherlich auch jemanden finden, der Englisch spricht und einem gewisse Dinge aufschreiben kann, wie zum Beispiel, wenn man ein Zugticket kaufen will zum Ausflugsziel. Dies erleichtert einem einiges.

Foto: Cornerstone  / pixelio.de
Foto: Cornerstone / pixelio.de


Wandern und Klettern in China

Da China eine lange Geschichte hat, sollte man einige der Sehenswürdigkeiten nicht verpassen. Ganz besonders die Chinesische Mauer und die Terrakotta-Armee sollte man auf jeden Fall einmal gesehen haben. Aber es gibt auch noch viele andere Bauten, Sehenswürdigkeiten und Museen die eines Besuchs wert sind. Wer gerne wandert, wird in China einige schöne Regionen finden, in denen man diesem Hobby nachgehen kann. Kletterbegeisterte aus der ganzen Welt kommen hierher, um sich in den harten Gebirgen zu versuchen. Hier findet man natürlich das Himalaja Gebirge und auch den grössten Berg der Welt, den Mount Everest. Bevor man die Reise nach China beginnt, sollte man sich nline ein wenig mehr informieren. Hier kann man einige gute Ratschläge und Tipps finden.