Wintersport im Engadin

Vor kurzem war ich in der Schweiz, genauer gesagt im Engadin, um dort meinem liebsten Hobby nachzugehen: Dem Wintersport. Das Engadin gilt als absoluter Hotspot, wenn es um Wintersportarten geht. Hier kann man alles machen und so war es genau der richtige Fleck auf der Erde für mich, um meinen Urlaub hier zu verbringen. Dafür habe ich mich schon Monate vorher in einem der St. Moritz Hotels eingemietet. Hier muss man nämlich vorausschauend buchen, sonst bekommt man nichts mehr. Das gilt zwar auch für den Sommer, aber im Winter ist es noch ein wenig schlimmer. Meist ist in den Wintermonate die kompletten Hotels im Engadin einfach ausgebucht. Ich hatte Glück, da ich meinen Aufenthalt schon im Juli geplant hatte. So bekam ich ein Zimmer in einem richtigen guten Hotel. Darauf habe ich mich dann auch schon sehr gefreut. Da meine Freundin nicht so der Wintersport- Fan ist, musste ich alleine Reisen. Für mich kein Problem, da ich früher schon öfter allein für den Wintersport in den Urlaub gefahren bin.

681659_web_R_K_B_by_Katharina Wieland Müller_pixelio.de

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

So war ich auch allein in Kanada und fand es sehr gut. Das Praktische am allein- verreisen ist, dass man niemanden sagen muss, wohin man geht und was man für den nächsten Tag geplant hat.Man hat einfach freie Handhabung für sich selbst und muss sich niemandem rechtfertigen. Außerdem fahre ich auch gern einmal auf nicht abgesperrten Strecken und damit hat meine Freundin doch arge Probleme gehabt. So freute ich mich also schon auf meinen Urlaub und als ich das Hotel vor Ort sah, kam ich aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Es sah noch viel besser aus als auf den Bildern. Imposant ist der richtige Ausdruck dafür und die Schneelandschaft rings herum war einfach grandios. Am Abend habe ich nichts mehr gemacht, denn dadurch dass Winter ist, wird es hier relativ früh dunkel. Für den nächsten Tag habe ich dann aber eine Ski- Tour geplant, die von einem Guide geleitet wird. Morgens sollte das Treffen am Bahnhof stattfinden. Mein Wecker klingelte früh und schon ging es los. Die anderen Mitfahrer waren sehr nett und mit den ausgeliehenen Langlauf- Ski konnte ich gut fahren.