Winterwandern im Engadin

Da mein Mann und ich große Wander- Fans sind, wollten wir endlich einmal ins Engadin fahren. Wir haben gehört, dass die Hotels im Engadin sehr schön sein sollen. Eine Oase, in die man sich im Winter zurückziehen kann, nachdem man durchgefroren vom Wandern ist. Ein Hotel war schnell gefunden und so fuhren wir nur eine Woche später schon zu unserem Urlaub in die Schweiz. Die Fahrt dauerte 6 Stunden, aber wir wollten unbedingt mit dem Auto dorthin, denn so war man flexibel und nicht auf Bus und bahn vor Ort angewiesen. Das mit dem Auto war ziemlich schwierig, denn hier liegt wirklich sehr viel Schnee und stellenweise kam am nur sehr langsam voran. Eigentlich sollte die Fahrt nur 4 Stunden dauern, aber bei uns dauerte sie 6 Stunden und das obwohl wir Schneeketten dabei haben. Wenn man langsam fahren muss, dauert es eben einfach länger. Das Hotel machte von außen einen wunderbaren Eindruck. Es war groß und sah sehr vornehm aus. Die Innenhalle war auch sehr schön und so konnten wir unser Glück kaum fassen.

681457_web_R_by_Mandy Graupner_pixelio.de

Foto: Mandy Graupner pixelio.de

Die Aussicht vom Balkon in unserem Zimmer war auch ein Traum, denn von dort aus konnte man das ganze Tal überblicken. Es hat mir wirklich sehr gut gefallen und wir haben viele Fotos geknipst und sie gleich per Facebook geteilt. Unsere Freunde waren richtig neidisch. Da wir hier waren, um die Gegend zu erkunden, haben wir uns gleich an der Rezeption über Wanderwege im Engadin informiert. Es gibt ziemlich viele Wege, die man gehen kann und so haben wir uns jeden Tag für einen neuen entschieden. Unsere erste Winterwanderung fand in einer Gruppe statt und ging zum Alp Prasüra. Natürlich kann man auf dieser Strecke auch mit einer Seilbahn fahren. Die Luftseilbahn Furtschellas fährt hoch zum Gipfel, aber wir wollten wandern gehen und so konnten wir, während wir gewandert sind, die Leute in der Luftseilbahn sehen. Der Aufstieg zu Fuß hat sich wirklich gelohnt und so haben wir uns nicht darüber beschwert, nicht mehr der Seilbahn zu fahren. Auf der Hälfte der schönen Strecke hat man einen wunderschönen Ausblick auf alle Wanderwege, die sich hier entlang schlängeln.